Wassermelone aus dem eigenen Garten

Geht nicht, gibts nicht!!!

Viele haben uns gesagt, daß Wassermelonen nichts im Waldviertel werden. Wir haben uns dieses Jahr trotzdem daran gewagt und hatten auch schon einen kleinen Erfolg…

Angefangen haben wir bei der Sortenauswahl. Wir haben uns bei der Pflanzenfee (sehr guter Shop für Saatgut) ein Päckchen Samen der Sorte „Red Star“ bestellt. Davon haben wir dann 2 Pflänzchen im Haus vorgezogen und mangels Platz im Gewächshaus in einen Trog gesetzt.

Pflänzchen mitte Juni

Pflänzchen mitte Juni

Ich habe die Pflanzen regelmäßig gegossen. Sie sind gewachsen und haben schon sehr bald das Rankgitter eingenomen.

Als dann die ersten Blüten und Früchte zu sehen waren, habe ich nochmals gedüngt und außerdem vermehrt das Gewächshaus gelüftet, damit all die kleinen Helferlein zum bestäuben reinkommen können.

Urwald! Links die Tomaten, rechts die Gurken und vor der anderen Tür die Melonen

Urwald!
Links die Tomaten, rechts die Gurken und vor der anderen Tür die Melonen

Außerdem wurden noch die Enden der Triebe abgeschnitten, als diese das Dach erreicht haben, damit die volle Kraft in die Früchte geht. Insgesamt waren es sehr viele kleine Früchtansätze. Aber irgendwie sind nur 3 befruchtet worden und dann auch größer geworden.

3 Früchte am Rankgitter

3 Früchte am Rankgitter

Ich habe es anfangs nicht glauben wollen, aber ich habe schon bald die Melonen in Netzte nach oben gehängt, nachdem mir eine abgeknickt ist 🙁 Diese ist dann leider nicht mehr weitergewachsen…

schaut schon gut aus

schaut schon gut aus

Die anderen beiden Melonen haben sich prächtig weiterentwickelt! Stellte sich nurmehr die Frage, wann denn die Dinger reif sind. Man liest immer, wenn sie bei der Klopfprobe hohl klingen. Doch wenn ihr mich fragt, für uns hat sich das immer gleich angehört.

Nachdem die Früchte nicht mehr weitergewachsen sind, und auch schon so richtig lecker ausgesehen haben, entschlossen wir uns mitte August die erste zu ernten. Es war leider viel zu früh…

erster Ernteversuch

erster Ernteversuch

das war wohl zu früh...

das war wohl zu früh…

Also noch etwas gewartet und einen Monat später, also mitte September, die letzte Frucht geerntet. Diesmal war der Fruchtansatz schon angetrocknet. Die Melone hatte knapp 1,5kg und 45cm im Durchmesser. Aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte.

zweiter Versuch

zweiter Versuch

schaut sehr gut aus

schaut sehr gut aus

Ich für meinen Teil esse ja Melonen nicht so gern. Da aber Julia Wassermelonen so gerne hat, konnte sie gar nicht genug davon bekommen. Ehrlich gesagt muß ich zugeben, das Ding war verdammt lecker!!! Kein Vergleich zu den gekauften!

Das Schlimme an der ganzen Angelegenheit ist nur, daß wir jetzt wieder ein Jahr auf die nächsten warten müssen…

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: