Himbeeren und Brombeeren zu Saft und Gelee verarbeiten

Dieses Jahr haben wir wieder einige Himbeeren und Brombeeren geerntet. Da die Beeren nicht alle auf einmal reif werden, haben wir sie immer gleich nach der Ernte eingefroren um sie dann in einem Rutsch zu verarbeiten

Vor ein paar Wochen war es dann an der Zeit etwas Platz in der Tiefkühltruhe zu schaffen und so haben wir dann 2,94kg Himbeeren und 5,36kg Brombeeren verarbeitet. Wir haben uns diesmal für Saft und Gelee entschieden, da das fast in einem Arbeitsgang geht. Man darf nur keinen Zucker beim Dampfentsaften beigeben, da das dann erst bei der Geleeherstellung passiert. In unserem Fall haben wir die Himbeeren komplett zu Saft verarbeitet und bei den Brombeeren einen Teil zu Saft und den Rest zu Gelee.

Saftherstellung:

Dafür haben wir die Früchte vorher etwas antauen lassen und dann unseren Dampfentsafter aufgebaut. Insgesamt war es dann eine Ladung mit Himbeeren und 2 Ladungen mit Brombeeren, die zu entsaften waren.

unser Einkochtopf mit dem Dampfentsafteraufsatz

unser Einkochtopf mit dem Dampfentsafteraufsatz

Aus den 2,94kg Himbeeren haben wir 2,9l Saft erhalten. Bei den Brombeeren war es etwas weniger Ausbeute, aber es waren immerhin 4,24l Saft aus 5,36kg Früchten.

Ob es jetzt Saft oder Sirup werden soll entscheidet eigentlich nur die Zuckerzugabe während oder nach dem Dampfentsaften. Dabei kommt es auch auf das verwendete Obst an. Es gibt einige Tabellen und Richtwerte dazu. Aber im großen und ganzen ist das meiner Meinung nach Geschmackssache.
Ich entnehme dafür immer 100ml Saft und füge dann Zucker hinzu. Dann das ganze kaltrühren (oder kurz in den Gefrierschrank stellen). Denn nur wenn der Saft kalt ist schmeckt man, ob der Zuckergehalt passt. Wenn zu süß oder zu sauer einfach mehr oder weniger nehmen und dann auf einen Liter aufrechnen.
Ich nehme nach dem Entsaften immer einen Kochtopf, von dem ich das Eigengewicht schon notiert habe und fülle den Saft vom Dampfentsafter in diesen ein. Dann ab auf die Waage damit, Saftmenge ausrechnen und den benötigten Zucker einrühren. Dabei achten, daß die Temperatur nicht zu sehr abfällt (zwischen 60°C und 80°C).

Bei den Himbeeren haben wir 130g Zucker/Liter und bei den Brombeeren 150g Zucker/Liter verwendet.

Zum Abfüllen haben wir die Flaschen zuvor gründlich ausgewaschen und dann für ca. 20 Minuten bei 80°C ins Backrohr gelegt um ev. Keime abzutöten. Die dazugehörigen Deckel wurden ausgekocht.

süß/säuerlich wie er sein soll...

süß/säuerlich wie er sein soll…

Dann geht alles razfaz. Flasche aus dem Rohr, mit heißem Saft befüllt, Deckel drauf und an einem zugfreien Ort auskühlen lassen. Wenn alles geklappt hat, entsteht beim abkühlen ein Vakuum und man hört ein „plop“, wenn sich der Deckel nach innen zieht.

3x0,5l und 1x1l Flaschen der Rest war Schwund ;-)

3×0,5l und 1x1l Flaschen, der Rest war Schwund 😉

Unsere Säfte aus dem Dampfentsafter können direkt getrunken werden oder sind 1:3 mit Wasser verdünnt ein prima Durstlöscher. Andere Säfte (Marille, Erdbeere, Weintraube, Apfel) haben wir auch schon probiert und wir werden natürlich noch davon berichten..

Geleeherstellung:

Für das Brombeergelee haben wir einen Liter ungezuckerten Saft in einen Topf gegeben und in diesen ein Kilo Gelierzucker eingerührt. Dann das ganze aufgekocht und nach Anweisung des Zuckerherstellers (unterscheidet sich leider von Hersteller zu Hersteller) einige Zeit köcheln lassen und eine Gelierprobe machen. Dafür etwas auf einen kalten Teller geben und wenn die Masse fest wird, ist alles im Lot.
Dann nur noch das Gelee in die vorbereiteten Gläser abfüllen, Deckel drauf und für ein paar Minuten auf diesen stellen. Gläser wieder umdrehen und auskühlen lassen. Dabei wieder darauf achten, daß alle „geplopt“ haben. Wir hatten leider 2 Gläser bei denen das nicht so war. Also „mussten“ wir diese leider schon früher verzehren, was uns total schwer gefallen ist ;-)…

6 Gläser Brombeergelee

6 Gläser Brombeergelee

Zuguterletzt wenn alles abgekühlt war, noch mit Etiketten versehen und ab in den Vorratsraum damit.

gesamte Ausbeute dieser Einkochaktion

gesamte Ausbeute dieser Einkochaktion

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei