Selbstgemachter Hühneraufschnitt

Selbst gemacht ist und bleibt selbstgemacht. Mann bzw. Frau weiß was drin ist und es schmeckt einfach irgendwie viel besser.

Ich bin ja jetzt schon einige Zeit im Grillsportverein-Forum aktiv. Ist wirklich ein erstklassiges Forum mit vielen Tipps, Anleitungen und Rezeptvorschlägen. Der größte Nachteil daran ist aber, dass man immer wieder auf so viele gute Ideen gebracht wird und so auch die ein oder andere neue Gerätschaft ins Haus kommt.

Da wir öfters mal am Wochenende Hühnerchilischinken zum Frühstück essen, dachte ich mir, warum nicht mal selbst herstellen?!?

Das GSV-Forum bot sehr viele Anregungen und so kam es…

…dass eine Schinkenfee ins Haus kam:

Schinkenfee

Mit der Schinkenfee kann man Kochschinken, Brühwurst, etc. zubereiten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sie hat als einzige den großen Vorteil eines Bügels, mit dem man die fertige Wurst oder Schinken herausheben kann. Auch eine Trennplatte ist dabei, damit man gleich zwei verschiedene Wurstsorten zubereiten kann.

Schinkenfee Inhalt

Der Rest ist ganz einfach:

  • Fleisch, Brät, etc. würzen und in die Schinkenfee geben
  • Pressplatte mit Feder einsetzen und Deckel darauf geben
  • In einem Topf oder Einkochautomat bei ca. 80°C schön gemütlich garen lassen

Mein Erstversuch war wie gesagt eine Hühnerwurst/Hühnerschinken.

Dazu habe ich 4 Hühnerbeinen entbeint und das Fleisch zusammen mit 2 Hühnerbrüsten klein geschnitten. Auch die Haut kam sehr klein geschnitten dazu. Dies ist unter anderem auch wichtig für die Bindung.
Gewürzt wurde die Masse mit 18g NPS (Nitritpökelsalz), 3g Pfeffer, 3g Paprika edelsüss und einer guten Prise Rohrzucker und mit dem Handmixers (Knethaken) durchgemixt. Dadurch tritt das Eiweiss aus dem Fleisch und es verbindet sich alles schön miteinander.
Nun kommt die Masse in die Schinkenfee. Dabei darauf achten, dass keine Löcher mit reingebastelt werden. Wenn das gute Stück befüllt und verschlossen ist, kommt sie dann in das ca. 80°C heiße Wasserbad.

Hühnerschinken a

Nach 1,5 bis 2 Stunden ist das Fleisch durchgegart. Nun nimmt die Schinkenfee für ein paar Minuten ein kaltes Wasserbad und kommt dann über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag darf ausgepackt werden…

Hühnerschinken b

Hühnerschinken c

Hühnerschinken d

Hühnerschinken e

Es war ca. 1 kg Aufschnitt, der leider schon nach ein paar Tagen aufgebraucht war.

Das Fleisch war saftig, zart und geschmacklich sehr gut. Vielleicht nächstes mal etwas weniger Pfeffer. Ist aber Geschmacksache… Es hat auch alles schön zusammengehalten und ich konnte mit der Aufschnittmaschine 1,5mm dicke Scheiben herunterschneiden.

Alles in allem war es eine gelungene Premiere!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei